Schattenladen-Logo

Sonnensegel 

Sonnensegel sind konkav geschnitten, d.h. sie sind  mit einer eleganten Rundung an den Seiten nach innen gewölbt genäht. Rundherum außen ist ein stabiles Gurtband eingenäht, welches in den Ecken auch die Befestigungsöse hält. Zieht man an den Ecken, so spannt sich das Segel über das Gurtband an den Seiten nach außen. Die Mitte des Segels wird so mitgespannt und das Segel hängt nicht durch. Für ein Sonnensegel brauchen Sie also nur die Eckbefestigungspunkte. Diese sollten bei einem rechteckigen Segel optimal in der Verlängerung der Segeldiagonalen liegen und bei einem gleichseitigen dreieckigen Segel in der Verlängerung der Winkelhalbierenden. Wenn die Befestigungspunkte nicht in der Nähe dieser optimalen Punkte liegen, wird sich das Sonnensegel innerhalb der Befestigungspunkte seine Position selbst suchen, indem es sich schwer vorhersagbar dreht und im schlimmsten Fall dann an einer Seite durchhängt.

Besucher                                             © compugether                                             Impressum